Cast

Die Handlung von MaXXXine

Als einzige Überlebende des blutigen Redneck-Porno-Gemetzels im US-Hinterland von Texas hat Maxine Minx ihr Ziel endlich erreicht: In den neonfarbenen, Alles-ist-möglich-80ern schafft Maxine tatsächlich ihren großen Durchbruch in Hollywood! Doch gerade als sie sich auf ihre erste große Rolle einstimmt, versetzt plötzlich ein perfider Serienkiller ganz Tinseltown in Angst und Schrecken. Auch Maxine sollte sich dabei durchaus vorsehen: Der Killer scheint es ausschließlich auf Stars und Sternchen abgesehen zu haben. Doch Maxine denkt gar nicht daran, sich von dieser mörderischen Lappalie ablenken zu lassen. Während der Killer also munter weiter mordet und selbst die ermittelnden Detectives inzwischen ratlos ihre Kreise ziehen, gerät ausgerechnet Maxine selbst bald in den Fokus der Ermittlungen.


Kritik zu MaXXXine

Unglaublich, aber wahr: Nur knapp zweieinhalb Jahre hat Regisseur, Autor und Horror-Visionär Ti West nun gebraucht, um eine Trilogie mit Original-Content zu kreieren, die das Genre komplett auf den Kopf stellt. Schon „X“ war 2022 ein brutaler Erfolg (pun intended) und krempelte den Horror-Kosmos mit seiner cleveren Retro-Slasher-Optik auf links. Auch das Prequel „Pearl“ erschien noch 2022 und brachte uns die tragische Vorgeschichte des mörderischen Farmerpaares – diesmal sogar noch abgedrehter als Pseudo-Musical und mit brillant verdrehten „Der Zauberer von Oz“-Parallelen. Mit „MaXXXine“ bringt Ti West seine Trilogie nun zu einem Abschluss.

Auch diesmal dreht sich wieder alles um Scream-Queen Mia Goth: Würde die Academy auch Filme dieser Art zulassen, hätte die herausragende Charaktermimin definitiv die eine oder andere Trophäe zwingend verdient gehabt. So muss sich Mia Goth eben mit dem Status der Slasher-Ikone begnügen! Für das Trilogiefinale holt Ti West derweil noch mal ganz Hollywood vor die Kamera. Unter anderem sind in „MaXXXine“ Elizabeth Debicki, Michelle Monaghan, Bobby Cannavale, Lily Collins, Popstar Halsey, Giancarlo Esposito und Kevin Bacon dabei. Mehr geht einfach nicht!

Scream-Queen Mia Goth: Ihr Name ist Programm! Spätestens jetzt zählt Mia Goth zu den größten Scream-Queens aller Zeiten. Ihre nächsten Projekte: „Frankenstein“ und „Blade“!