Die Handlung von The Big Cigar

Um der Strafe für Mord zu entgehen, geht der Black Panther-Anführer Huey P. Newton eine ungewöhnliche Allianz ein: mit einem Filmproduzenten.

Miniserie „The Big Cigar“:

Im Zuge rassistisch motivierter Polizeigewalt hat der Afroamerikaner Huey P. Newton 1966 die Black Panther Party gegründet und steht seitdem ganz oben auf der Liste des FBI, die nur darauf warten, ihn auf frischer Tat zu ertappen. Und tatsächlich, eh sich Huey P. Newton versieht, hat er eine Anklage wegen Mordes am Hals und muss schleunigst das Land verlassen. Nur wie soll er das anstellen?

Zum Glück befindet sich unter seinen Befürwortern auch der amerikanische Filmemacher Bert Schneider, der auch direkt den perfekten Plan parat hat: Huey macht bei einem Film mit, für dessen Dreharbeiten es nach Kuba geht. Ob das klappt?


Kritik zu The Big Cigar

Unglaublich, aber wahr: Immer wieder erreichen uns Film- und Serienperlen, deren Prämisse so unglaubwürdig ist, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass so etwas wirklich passiert ist. Zuletzt hat uns der Film „Paradox Effect“ perplex zurückgelassen, die darin erzählte Geschichte beruht doch tatsächlich auf den Erlebnissen eines ehemaligen Drogenfahnders. Das ist aber noch nichts im Vergleich zu der Story, die in „The Big Cigar“ thematisiert wird.

In „The Big Cigar“ geht es nämlich um den irrwitzigen Fluchtplan des Black Panther-Anführers Huey P. Newton, der sich genau so zugetragen hat. Denn Bert Schneider und Huey P. Newton waren wirklich Freunde. Schneider hat den Aktivisten sogar bis zu seinem Tod im Jahr 1989 noch finanziell unterstützt.

Anyways, dass sich Hollywood auf so eine skurrile Story stürzt, war nur eine Frage der Zeit. Im Fall von „The Big Cigar“ waren Jim Hecht („Winning Time: Aufstieg der Lakers-Dynastie“) und Janine Sherman Barrois („Criminal Minds“, „Emergency Room – Die Notaufnahme“) aber schneller. Sie haben eine packendes zwischen Irrsinn und Ernsthaftigkeit schwankende Miniserie geschaffen, die dank der Performances von André Holland („Moonlight“) und Alessandro Nivola („The Many Saints of Newark“) als die außergewöhnlichen Freunde auf ein ganz neues Niveau gehoben wird.

Lohnt sich, weil man solche skurrilen, wahren Geschichten, die dann auch noch grandios umgesetzt sind, selten zu Gesicht bekommt. Die Gelegenheit muss man beim Schopf packen.


Staffel 1, 2024, 6 Folgen

Staffel 1 von The Big Cigar erstausgestrahlt am 16.05.2024

Es ist an der Zeit, dass Huey P. Newton das Land verlässt. Doch so einfach ist das nicht ... mehr