Die Handlung von Them

Da haben sich die vielen afroamerikanischen Bürger wohl zu früh gefreut. In der Hoffnung, weitaus aufgeschlossenere Menschen in Kalifornien anzutreffen, werden sie auch hier mit Argwohn begrüßt. Und das ist nicht einmal das Schlimmste. Es gibt etwas noch viel Schlimmeres, das in Los Angeles und Umgebung seine Kreise zieht. Etwas, das sich kaum in Worte fassen lässt: das pure Böse.

Staffel 1 von „Them“:

Da Familienoberhaupt Henry Emory gute Chancen hat, in der kleinen Gemeinde Compton deutlich mehr Geld zu verdienen, ist es beschlossene Sache. Familie Emory zieht nach Kalifornien in das vornehmlich weiße Viertel Compton. Wer weiß, vielleicht sind die Amerikaner in der Gegend aufgeschlossener als im Süden. Doch weit getäuscht. Ihre Nachbarin „Betty“ gibt ihnen schon zu verstehen, was sie von ihnen hält. Dabei sind ihre Nachbarn nicht einmal das Schlimmste. Scheinbar hat sich eine unheimliche Präsenz Zugang zu ihrem Haus verschafft.

Staffel 2 von „Them:

Im Jahre 1991 wird Dawn Reeve, eine der wenigen schwarzen Polizistinnen im LAPD an einen grausigen Tatort gerufen. Was sie dort vorfindet, verschlägt ihr den Atem. Eine grotesk deformierte Leiche, mit Knochenbrüchen, die normalerweise bei einem Zugunglück auftreten. Die Leichen häufen sich weiter an und mit jedem weiteren Hinweis beschleicht Dawn das Gefühl, dass hier etwas unsagbar Böses am Werk ist, dass sich nun ihre Familie als neues Opfer auserkoren hat.


Kritik zu Them

Leider ist Rassismus noch immer ein weiterverbreitetes Problem, sowohl hierzulande als auch vor allem in den USA. Das ist auch den beiden Filmemachern Little Marvin und Lena Waithe bewusst, die mit ihrer neuen Serie „Them“ auf außergewöhnliche Weise darauf aufmerksam machen.

So servieren die beiden uns nicht nur das tägliche Grauen, das einer afroamerikanischen Familie in einem vornehmlich weißen Wohngebiet widerfährt, sondern paaren dies auch noch mit übernatürlichem Horror, der sich fernab der Nachbarn in den eigenen vier Wänden der Familie abspielt. Entsprechend fällt es schwer, eine Entscheidung darüber zu fällen, welches Grauen nun tatsächlich angsteinflößender ist.

Diese Art, Horrorfilme mit sozialkritischem Statement zu versehen und miteinander verschmelzen zu lassen, ist natürlich nicht ganz neu. Bereits Ausnahmetalent Jordan Peele hat mit seinen Streifen „Get Out“ und „Wir“ erfolgreich bewiesen, dass die beiden Elemente perfekt zusammenpassen und ein harmonisches Ganzes ergeben können, wenn man es dann richtig macht.

Aber keine Sorge „Them“ hat ebenfalls das Zeug dazu, eine erfolgreiche Serie zu werden und mit viel Glück bekommen wir dann noch weitere Staffeln zu Gesicht. Waithe und Little Marvin haben jedenfalls noch einiges an filmbarem Material. „Them“ ist nämlich erst der Anfang einer Anthologie, die sich mit dem Schrecken und Terror in der USA beschäftigt.

Lohnt sich, weil
Little Marvin und Lena Waithe der Jordan Peele in Serie sind. Auch Staffel 2 landet mal wieder einen Volltreffer.


COVENANT, 2021, 10 Folgen

COVENANT von Them erstausgestrahlt am 09.04.2021

Für Familie Emory sollte der Umzug von North Carolina in die kleine Gemeinde Compton nahe Los Angeles eine Verbesserung ihres Lebens sein. ... mehr

themthescare-key1_Amazon Studios

Staffel 2, 2024, 8 Folgen

Staffel 2 von Them erstausgestrahlt am 25.04.2024

1991 in Los Angeles. Das LAPD wird zu einem Tatort gerufen. ... mehr