Die Handlung von WondLa

Erlebt wie ein unerfahrenes Teenager-Mädchen eine ihr unbekannte Welt entdeckt, um noch andere menschliche Überlebende zu finden.

Staffel 1 von „WondLa“:

Jahre lang wuchs Eva Nine, eine wissbegierige Jugendliche, in der fürsorglichen Obhut des Androiden Muthr auf – fernab der Erdoberfläche und ohne jeglichen sozialen Kontakt zu anderen Menschen. Da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass Eva regelrecht vor Taten- und Entdeckerdrang sprudelt. Sie will endlich wissen, wie es auf der Oberfläche aussieht und dabei hoffentlich auf den ein oder anderen Menschen treffen. Dieser Wunsch wird tatsächlich schneller Realität, als ihr lieb ist, denn urplötzlich wird ihre unterirdische Basis von einem unbekannten Wesen attackiert und da hilft nur noch die Flucht an die Oberfläche.

Was sie dort erwartet, ist eine mysteriöse Welt namens Orbona, die von atemberaubenden Kreaturen bewohnt und traumhaften Landschaften geziert wird. Von Menschen fehlt hier jedoch jede Spur, was Eva Nine aber nicht davon abhält, ihre Suche fortzusetzen. Irgendwo dort draußen wird schon ein Mensch sein. Und um den zu finden, schließt sie sich nicht nur mit ihrer Androiden-Mutter zusammen, sondern freundet sich auch noch mit einem grummeligen Alien namens Rovender und dem riesigen, mit telepathischen Kräften ausgestatteten Wasserbär Otto an.


Kritik zu WondLa

Wenn es um die Spitze der Animationswelt geht, dann dürfte Pixar mit zeitlosen Werken wie „Toy Story“, „Findet Nemo“, „Oben“ und „Alles steht Kopf“ unangefochten sein. Doch es gibt Studios dort draußen, die immer mal wieder versuchen, sich ein Stück von dem Kuchen abzuschneiden. Eines davon ist Skydance Animation. Der Clou: Das Studio hat mit John Lasseter sogar ein ehemaliges Pixar-Mitglied verpflichten können. Und so dürfen wir uns mittlerweile nicht nur auf „Luck“, sondern ab dem 28. Juni 2024 auch auf die animierte Serie „WondLa“ freuen.

Bei der Serie handelt es sich streng genommen um eine Adaption der gefeierten Reihe von Tony DiTerlizzi. Damit dürfte der Erfolg von „WondLa“ doch vorprogrammiert sein, oder?

Die Verantwortlichen sind da aber keinerlei Risiko eingegangen und haben sich zusätzlich noch starke Synchronsprecher geholt. So spricht Teri Hatcher („Desperate Housewives“) Muthr. Otto wird von Brad Garrett („High Desert“) gesprochen. Gary Anthony Williams („Haileys Mission“) übernimmt die Rolle des mürrischen Rovender. Jeanine Mason („Grey’s Anatomy“) übernimmt die Rolle der Titelheldin und sogar Alan Tudyk („American Dad“) ist wieder mit von der Partie.

Erzählerisch dürfen wir uns auf actionreiche Situationen freuen, die immer wieder entschleunigt werden, wenn die Charaktere ihre nachdenklichen Momente haben.

Lohnt sich, weil „WondLa“ hier definitiv einiges besser macht als Disneys „Strange World“.


Staffel 1, 2024, 7 Folgen

Staffel 1 von WondLa erstausgestrahlt am 27.06.2024

Eva Nine, die ihr ganzes, bisheriges Leben unter der Erde verbracht hat, wollte schon immer wissen, wie die Erdoberfläche aussieht und ob es noch andere Menschen wie sie gibt. ... mehr